Hochwertiges Katzenfutter: Für den Stubentiger soll`s nur das Beste sein!

Würden Sie etwas essen, das aus undefinierbaren Zutaten besteht? Darum informieren Sie sich zum Wohle Ihres Stubentigers und kaufen Sie nur hochwertiges Katzenfutter. Nicht jedes marktübliche Katzenfutter besteht aus hochwertigem Fleisch, sondern aus einer Mixtur aus Schlachtabfällen, Geschmacksverstärkern, Gammelfleisch, künstlichen Enzymen und Vitaminen. Sogar bei Marken, in denen die Katze schon beim Anblick der Futterpackung schnurrt!

Aber wie finden Sie gutes Katzenfutter, das Katze und Besitzer glücklich macht?

Katzen sind Carivoren, also reine Fleischfresser! Prüfen Sie die Angaben des Herstellers auf der Packung, wieviel Fleisch tatsächlich enthalten ist. Bestes Katzenfutter muss nicht zwangsläufig das teuerste Katzenfutter sein, gutes Katzenfutter und vor allem Katzenfutter ohne Zucker oder Katzenfutter mit hohem Fleischanteil. Optimal ist ein Fleischgehalt von 85 bis 95 Prozent oder Bio Katzenfutter. Schließlich haben Frauchen und Herrchen auch genug Bioprodukte in ihrer Küche, warum dann nicht auch mal Bio Katzenfutter?

Sie können Katzenfutter selber machen – so wissen Sie genau, was bestes Katzenfutter ist und was enthalten ist. „100 Prozent Fleisch“ bedeutet nicht, dass wirklich 100 Prozent Fleisch in der Dose enthalten sind. Die Prozentangabe bezieht sich lediglich auf die Tatsache, dass das Fleisch selbst zu 100 Prozent frisch ist! Ein Grund mehr zu überlegen, ob man Katzenfutter selber machen sollte oder einem Gourmet Katzenfutter vertrauen mag.

Was ist gesund für Ihre Katze?

Hochwertiges Katzenfutter sollte getreidefreies Katzenfutter sein. Es darf keinen Zucker enthalten, denn der lockt die Katze nur zum Futternapf, aber brauchen tut sie ihn mitnichten. Katzen schmecken gar nicht süß! Vorsicht bei Bezeichnungen wie Rübenschnitzel, Dextrose, Sorbit, Glykogen oder ähnlichem, denn gesundes Katzenfutter und auch Gourmet Katzenfutter darf keinen Zucker, kein Soja und keinen Reis enthalten. Ihre Kitty will Fleisch, nichts anderes. Katzenfutter mit hohem Fleischanteil und getreidefreies Katzenfutter sind die beste Wahl, denn schließlich soll Ihre Katze ihre neun Leben genießen und auch Ihnen noch lange Freude bereiten. Neben Katzenfutter hoher Fleischanteil oder Katzenfutter ohne Getreide und Zucker sind fettlösliche Vitamine wie A, D, E und K sowie Mineralstoffe ratsam.

Felix Katzennassfutter Sensations Fleisch Mix 100 g, 24er Pack (24 x 100 g)

4.0 von 5 Sternen (93 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab

Animonda Carny 83350 Adult Mix1 12 x 400 g – Katzenfutter

4.3 von 5 Sternen (99 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab
EUR 16,65

Wie wird Katzenfutter getestet?

In den Tests von hochwertigem Katzenfutter, die von Institutionen wie Stiftung Warentest oder Ökotest regelmäßig durchgeführt werden, wurde im Falle von Stiftung Warentest lediglich nachgeprüft, ob die auf dem Etikett angegebenen Zutaten im Futter nachweislich enthalten waren. Ob hochwertiges Katzenfutter vorliegt, also Katzenfutter getreidefrei, Katzenfutter bio und für die Katze wirklich geeignet ist oder welche Inhaltsstoffe sich tatsächlich in dem Futter befinden, das blieb ungeklärt.

Fürs Kätzchen nur das Feinste!

Hersteller wie Lucky Kitty, Edenfood, Pfotenliebe, Lunderland, Katzengenuß oder Om nom nom bieten nicht nur hochwertiges Katzenfutter, sondern auch gesundes Katzenfutter oder hypoallergenes Katzenfutter. Lucky-Kitty bietet eine umfangreiche Palette an mit hochwertigem Katzenfutter wie zum Beispiel Lucky-Kitty-Nassfutter mit 95 Prozent Fleischanteil in Lebensmittelqualität, das mit hochwertigen Proteinen und geringem Phosphatgehalt ideal ist für Senioren-Katzen, als Allergiefutter für Allergiker-Katzen oder auch für Katzen mit Nierenerkrankungen. Praktisch ist das Lucky-Kitty Premium Katzenfutter Probeset sowie in den Geschmacksrichtungen Rind, Fisch oder Pute.

Trockenfutter oder nicht? Worauf sollten Sie achten!

Gutes Trockenfutter von Power of nature „Natural Cat“, GranataPet oder Orijen, Royal Canin, Felix oder One enthält Füllstoffe und Bindemittel wie Getreide oder Rübenschnitzel, was kaum als Katzenfutter getreidefrei bezeichnet werden kann. Die darin enthaltenen Konservierungsstoffe belasten den Organismus Ihrer Katze. Trockenfutter kann eventuell auch Diabetes, Fettleber oder Zahn- und Darmerkrankungen auslösen. Wenn Trockenfutter verabreicht wird, braucht Ihre Katze dringend auch viel Wasser, um das Katzenfutter ohne Zucker zu verdauen. Lucky Kitty ist ein Hersteller, der bei seinen Angaben auf den Etiketten für Katzenfutter bio oder andere Produkte sehr genau ist.

Luxus bedeutet nicht immer Topqualität bei Katzenfutter

Es muss nicht das teuerste Katzenfutter oder teures hypoallergenes Katzenfutter das beste Futter für Ihre Lieblingskatze sein. Bei Katzenfutter-Sets mit insgesamt 800 Gramm liegt der Preis bei ungefähr 11,80 Euro, bei einem Set mit 1,2 Kilogramm bei rund 14,90 Euro. Bedenken Sie aber, dass hochwertiges Katzenfutter nicht überteuert sein muss. Katzenfutter hoher Fleischanteil, das nicht aus Fabrikfutter stammt, ist teuer, allerdings benötigt Ihr Stubentiger dann davon auch nicht so viel, weil der Nährstoffgehalt höher ist. Katzenfutter ohne Getreide und Zucker ist viel bekömmlicher für empfindliche Katzenmägen. Außerdem sollten Sie bedenken, dass hochwertiges Katzenfutter zwar teurer in der Anschaffung ist, sich diese Investition aber im fortschreitenden Alter Ihrer Katze relativiert. Ist die Katze schlechter versorgt gewesen, rächt sich das mit hohen Tierarztausgaben und Spezialfutter.

In diesem Sinne: Viel Freude mit Ihrer Katze, die aktiv und gesund ist und sich an hochwertigem Katzenfutter erfreut, ein wahres Schleckermäulchen!

 

Orijen Katzenfutter Cat 6,8kg

4.6 von 5 Sternen (39 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab

Applaws Katze Trockenfutter mit Hühnchen, 1er Pack (1 x 7,5 kg)

4.4 von 5 Sternen (76 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab
EUR 43,55