Katzenfutter Test 2017 – Vergleich, Testsieger und Fazit

Ein Katzenfutter Test 2017 beschäftigt sich mit den verarbeiteten Inhaltsstoffen, dessen Qualität und Herkunft, dem Einsatzspektrum und den Erfahrungen der Katzenhalter. Im Zusammenhang dieser Tatsachen wird dann versucht ein faires Urteil über das Preis-Leistungs-Verhältnis der einzelnen Futtersorten zu treffen. Natürlich dreht sich alles darum eine möglichst adäquate Antwort auf die Frage: Welches Katzenfutter ist gut und welches Katzenfutter ist das Beste zu finden.

Dass oft der größte Anteil an Eiweißen und weiteren Nährstoffen aus pflanzlichen Quellen stammt, muss auf dem Produkt eindeutig zu erkennen sein. Wenn die Stiftung Warentest Katzenfutter testet, gibt zumeinst sowohl einen Katzenfutter Trockenfutter Test und einen Test Katzenfutter nass.

Einen wichtigen Aspekt bei der Bewertung von Katzenfutter spielt die Balance der Inhaltsstoffe. Der hohe Anteil pflanzlicher Grundstoffe wird in einigen Kundenmeinungen stark kritisiert. Dennoch ist die Bioverfügbarkeit entscheidend. Die Bioverfügbarkeit ist das Vermögen des Organismus, die in der Nahrung befindlichen Inhalte auch aufzuschlüsseln und zu verwenden.

Damit ein Katzenfutter Test möglichst breit aufgestellt ist, sollte er ernährungsphysiologische Inhalte und die Erfahrungen der Tierbesitzer zusammenbringen. Denn nicht immer ist das was auf den Katzenfuttern drauf steht und das was die Kunden an Erfahrungen mit einem Futter machen oder gemacht haben deckungsgleich. Das soll aber selbstverständlich nicht heißen, dass ein Futter das schlechte Inhaltsstoffe hat nur durch die positiven Bewertungen der Katzenbesitzer die das Futter einsetzen automatisch zu einem guten, unbedenklichen Katzenfutter werden.

Trockenfutter oder Nassfutter?

Nicht immer ist das teuerste Katzenfutter hochwertig – das haben schon viele Tests belegt. Doch muss gutes Katzenfutter nass sein oder gibt es auch hochwertige und gesunde Trockenfutter? Die Annahme, dass Trockenfutter gesundheitsschädlich sein soll, widerlegen der Katzenfutter Trockenfutter Test 2017 und unzählige Katzen jenseits des zwanzigsten Lebensjahres, die ihr ganzes Leben lang Trockenfutter erhielten. Wichtig bei Fütterung von Trockenfutter sind aber ständig verfügbare Wasserquellen.

Kritiker der Inhalte beklagen, dass es sich bei tierischen Nebenerzeugnissen um Gräten, Innereien, bzw. Knochen und Organe handelt, welche gemahlen dem Futter zugesetzt sind. Oder um Schlachtabfälle. Das mag uns Menschen minderwertig vorkommen. Doch sollten Sie es von der Seite der Katze betrachten. Denn diese „Nebenerzeugnisse“, welche vom Menschen als unästhetisch abgelehnt werden, enthalten wichtige Bausteine für den Organismus.

Die Katze als Jäger steht an einem anderen Punkt der Nahrungskette als der kultivierte Mensch. Wer einer Wildkatze beim Jagen und Fressen zusehen durfte, wird feststellen, dass nichts übrig bleibt. Die Maus wird komplett verspeist. Mit Fell, Schwanz und Krallen. Selbst bei Vögeln bleiben kaum Federn übrig. Und haben wir wirklich das Recht, Tiere zu unserem Nutzen zu halten, zu töten und dann ein Drittel wegzuwerfen? Hier ist eine objektive Betrachtungsweise erforderlich.

Wir wollten natürlich auch der Frage nachgehen: Was ist das beste Katzenfutter? Daher wir eine kleine aber feine Auswahl der 10 am meisten gefragten Nass- und Trockenfutter unter die Lupe genommen.

Unsere 6 getesteten Trockenfutter:

  1. Orijen Kat & Kitten (bestes Katzenfutter trocken)
  2. Applaws Katzentrockenfutter mit Hühnchen
  3. Josera Classic
  4. Royal canin Katzenfutter sensible 32
  5. Royal canin Urinary S/O
  6. Royal Canin Urinary S/O Moderate Calorie

Unsere 4 getesteten Nassfutter:

  1. Animonda Carny Adult (bestes Katzenfutter nass)
  2. Royal Canin Persian
  3. Gourmet Gold Katzennassfutter zarte Häppchen in Soße mit Kaninchen in Karottensauce

(-) Felix Katzennassfutter Sensations

Dieser Katzenfutter Test soll die Frage beantworten: welches ist das beste Katzenfutter?

Teil 1: TROCKENFUTTER Test (Stand März 2017)

Platz 1 Orijen Kat & Kitten Test (Testsieger Katzenfutter trocken)

Dieses premium Katzenfutter für jedes Alter überzeugt Verbraucher und Experten gleichermaßen. Getreidefrei mit über 75 % Fleischanteil in Lebensmittelqualität, angereichert mit gesunden Kräutern überzeugt es die Verbraucher. Es wird von jedem Alter gern gefressen und sehr gut vertragen. Dieses hochwertige Katzenfutter ist oft im Vergleich mit anderen Katzenfutter Testsieger. Der gehobene Preis ist angemessen.

———————————————————————————————————————————-

Platz 2 Applaws Katzentrockenfutter mit Hühnchen Test

Applaws besteht als hochwertiges Katzenfutter den Test ausgezeichnet, da es als Trockenfutter einen Fleischanteil von 80 % aufweist und absolut getreidefrei ist. Daher ist die gehobene Preisklasse gerechtfertigt. Im Katzenfutter Test schneidet dieses premium Katzenfutter immer sehr gut ab. Vor allem für Katzen mit Stoffwechselproblemen geeignet. Einige Tierbesitzer berichten von Erbrechen oder Durchfall ihrer Tiere. Die Mehrheit der Kunden ist aber sehr zufrieden mit Applaws Katzenfutter im Test und in der längerfristigen Fütterung.

———————————————————————————————————————————-

Platz 3 Josera Classic Test

Sehr gut fällt dieses Katzenfutter im Test der Verbraucher auf. Doch im Katzenfutter Test der Experten bekommt Josera classic nur ein gutes Ergebnis, da der Gehalt an Fisch und Fischnebenerzeugnissen gerade mal 4 % beträgt, der Rest stammt aus Getreideprodukten. Die Erfahrung der Katzenbesitzer zeigt aber, dass die Mehrzahl der Katzen dieses Futter nicht nur sehr gern fressen, sondern auch dauerhaft sehr gut vertragen. Auch nach vielen Jahren zeigen sich die Katzen gesund und vital. Die Kundenmeinungen geben hier mehrheitlich eine Katzenfutter Empfehlung. Dazu ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend. Gerade Tierheime oder Menschen, welche sich in der Tierhilfe engagieren müssen nicht zuletzt auch wirtschaftliche Aspekte bedenken und greifen daher gern auf Josera classic Trockenfutter zurück.

———————————————————————————————————————————-

Platz 4 Royal canin Katzenfutter sensible 32 Test

Bei diesem Trockenfutter für erwachsene Katzen gehen die Kundenmeinungen weit auseinander. Der Stiftung Warentest Katzenfutter Test fiel für diese Sorte sogar mangelhaft aus. Unbestritten ist aber das positive Argument, dass dieses Futter mit natürlichen Fasern angereichert ist, welche die Haarballen im Magen binden, die die Katze beim Putzen abschluckt. Der Mangel an diesen Fasern betrifft allerdings nur Katzen, welche nicht nach draußen gehen dürfen. Ihnen fehlt die Möglichkeit Gras aufzunehmen. Um diesen Mangel auszugleichen, reicht es aber schon einige Töpfe Katzengras zu füttern – das sorgt auf natürliche Weise für einen Ausgleich – es muss also nicht zwingend solch ein hochpreisiges Futter gegeben werden. Das aber befürworten sehr viele Tierärzte, weshalb Tierbesitzer zu recht beklagen, dass Tierärzte sich nur aufgrund hoher Margen für den Vertrieb dieses Futters einsetzen. Wäre dem nicht schon genug Kritik geäußert ist der Fleischanteil so gering, dass es in keiner Weise den hohen Preis rechtfertigt. Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass es also nicht das beste Katzenfutter ist.

———————————————————————————————————————————-

Platz 5 Royal canin Urinary S/O Test

Viele Katzen leiden unter Harnwegsinfekten oder Blasensteinen. Die Symptomatik ist sehr schmerzhaft für die Katzen. In diesem Alleinfuttermittel für erwachsene Katzen sind die überwiegend pflanzlichen Inhaltsstoffe auf eine Reduktion harnsteinbildender Substanzen gerichtet und eine Erhöhung der Harnproduktion. Damit soll die Neubildung von Steinen ebenso wie wiederkehrende Harnwegsinfekte vermieden werden. Die Testberichte Katzenfutter der betroffenen Besitzer sind positiv. Dennoch sollten Sie sich vor Umstellung auf dieses Futter mit Ihrem Tierarzt sprechen, da es auch Gegenanzeigen für dieses Diätfuttermittel gibt. Dazu gehören bspw. Herz- und Nierenerkrankungen. Auch in diesem Futter ist der Getreideanteil extrem hoch.

———————————————————————————————————————————-

Platz 6 Royal Canin Urinary S/O Moderate Calorie Test

Manchmal kommen Übergewicht und Harnprobleme zusammen. Vor allem nach einer Kastration kann sich der Stoffwechsel verändern. Welches ist das Beste Katzenfutter, um diesen Problemen zu begegnen? Royal Canin Urinary S/O Moderate Calorie. Die Erfahrungen der Katzenbesitzer sind einhellig positiv, wenn auch der Preis sehr üppig ist. Doch die Besserung des Gesundheitszustandes und die wegfallenden Tierarztbesuche relativieren die hohen Futterkosten. Auch hier sollten Sie den Einsatz des Futters mit dem Tierarzt besprechen.

———————————————————————————————————————————-

Teil2: NASSFUTTER Test (Stand März 2017)

Platz 1 Animonda Carny Adult Test (Testsieger Katzenfutter nass)

Eine eindeutige Katzenfutter Empfehlung gilt für Animonda Carny adult das sich damit auch als unseren Testsieger qualifiziert hat. Perfekt einsehbar sind sämtliche Inhaltsstoffe und deren Herkunft. Es handelt sich um ein Getreide- und Sojafreies Futter mit einer natürlichen Taurinquelle und ist ohne Farb- und Konservierungsstoffe. Sehr gutes Katzenfutter nass mit einem der Qualität angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kundenmeinungen sind mehrheitlich ausgezeichnet. Vereinzelt werden sichtbare Knorpelteile bemängelt, wobei hier der Bezug zur natürlichen Ernährung der Katze übersehen wird. In Summe ein sehr gutes Futter für das sich Ihre Katze bedanken wird.

———————————————————————————————————————————-

Platz 2 Royal Canin Persian Test

Royal Canin Persian darf als eines der gefragtesten Futter im Test Katzenfutter nass nicht fehlen. Es handelt sich um ein Nassfutter speziell für Perserkatzen ab 12 Monate.

Was allerdings gleich zum Anfang auffällt, wenn man die Verpackung in die Hand nimmt: Zu bemängeln sind die ungenügende Angabe der Inhaltsstoffe und deren Herkunft. Fakt ist, dass das Futter einen hohen Anteil an Getreide aufweist.

Das besondere an diesem Futter und der spezielle Effekt für Perserkatzen: Der hohe Pflegeaufwand der Langen Haare bei Perserkatzen reduziert sich deutlich bei Gabe dieses Futters. Die Kundenmeinungen bestätigen die spezielle Leistung dieses Katzennassfutters als besonders positiv, bemängeln jedoch den saftigen Preis. Es wird aber gern von den Tieren angenommen und gut vertragen.

———————————————————————————————————————————-

Platz 3 Gourmet Gold Katzennassfutter zarte Häppchen in Soße mit Kaninchen in Karottensauce  Test

Bei diesem Katzenfutter nass liegt der Gehalt an den angegebenen Fleischanteilen bei 4 %. Bemängelt wird der hohe Getreideanteil und Zucker. Die Verbraucher loben einhellig die gute Annahme und Verträglichkeit im Vergleich zu anderem Katzenfutter nass. Dazu wird die praktische Portionierung und Vielfalt gelobt. Im Verhältnis zu den Inhaltsstoffen ist der Preis recht hoch angesetzt.

———————————————————————————————————————————-

Außer Konkurrenz: Felix Katzennassfutter Sensations Test

An diesem Katzenfutter gibt es einiges  zu bemängeln. Zum einen ist da die undurchsichtige Inhaltsangabe. Es wird der Fleisch- bzw. Fischanteil mit den geforderten 4 % angegeben, jedoch ist darüber hinaus nicht erkenntlich, welche pflanzlichen Inhaltsstoffe enthalten sind – wie hoch davon der Getreide-bzw. Gemüseanteil ist. Stark zu bemängeln ist auch der viel zu hohe Zuckergehalt. Auch wenn es aufgrund dieser Tatsachen unglaublich erscheint sind die meisten Verbraucher außerordentlich zufrieden mit Felix Katzenfutter und begründen das in der Regel damit das es Ihre Katzen nur so verschlingen. Dabei wird aber leider übersehen das die Tiere das Futter natürlich gerne essen: dem großem Zuckeranteil sei „Dank“. Das böse erwachen kommt auf leisen Pfoten, wenn die Tiere irgendwann an dem zu hohen Zuckergehalt erkranken.

———————————————————————————————————————————-

FAZIT

Der Katzenfutter Test ergibt einen Testsieger Katzenfutter 2017. Im Bereich Nassfutter ist Animonda Carny Adult Katzennassfutter der ganz klare Testsieger, der durch seine Transparenz der Inhaltstoffe punkten kann. Orijen Kat & Kitten liegt im Trockenfutter vorn, dicht gefolgt von Applaws Katzentrockenfutter mit Hühnchen. Der Test hat also gezeigt: Gutes Katzenfutter muss nicht zwingend teuer sein. Obwohl man sich immer wieder fragen muss ob einem das Leben und die Gesundheit eines geliebten Streuners grundsätzlich auch etwas wert sein sollte. Katzenfutter nass und trocken können gleichermaßen gefüttert werden. Der Katzenfutter Test ergab, dass teure Marken sogar mangelhaft sein können. Die oft vermuteten Lockstoffe konnten in keiner der Futtersorten nachgewiesen werden. Informieren Sie sich also über den Inhalt und hören Sie auf Ihre Katze.

Applaws Katzenfutter – natürliche Katzennahrung in Premiumqualität

Das Applaws Katzenfutter wird mit besten Zutaten produziert. Es ist ein hochwertiges Katzenfutter mit hohem Fleischanteil das sogar als Premium bezeichnet werden kann. Das Unternehmen fertigt die Applaws Katzennahrung in Australien und verwendet dabei nur natürliche Zutaten. Sowohl Trockenfutter als auch verschiedene Feuchtfutter sind im Sortiment. Der Fleischanteil des Applaws Trockenfutters liegt bei ungefähr 80 % je nach Sorte. Die restlichen 20 % sind Gemüse und natürliche Extrakte. Auf Getreide wurde vollständig verzichtet.

Nach Angaben des Herstellers stammt das Fleisch im  Applaws Katzenfutter nur von artgerecht gehaltenen Tieren, die ohne Hormonzufuhr aufgezogen wurden. Es werden feinstes Hühnerbrustfilet oder Fischfilet verwendet. Das Katzenfutter ohne Zucker enthält auch keine künstlichen Aromen, Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder tierische Nebenerzeugnisse. Das Unternehmen Applaws betont, dass seine Produktfotos dem tatsächlichen Inhalt entsprechen und bietet als Vertrauensbeweis seinen Kunden das hochwertige Katzenfutter Applaws im Pouchbeutel mit Sichtfenster an. So weiß der Kunde schon vor dem Kauf, was er bekommt.

Applaws Katzenfutter – das Trockenfutter für Katzen

Applaws stellt ein Vollsortiment im Bereich Katzenfutter mit hohem Fleischanteil her. Trockenfutter, Feuchtfutter und Leckerlies gibt es für die Katze. Das Applaws Katzentrockenfutter ist ein vollwertiges Katzenfutter. Es beginnt mit Applaws Kitten Trockenfutter Hühnchen, das es wie alle trockenen Applaws Katzenfutter Katze im 400 g, 2.0 kg oder 7.5 kg Beutel gibt.

Für erwachsene Katzen ist das Applaws Trockenfutter ausschließlich mit Huhn, oder Huhn mit Lamm, Lachs oder mit Ente erhältlich. Für die ältere Katze gibt es ein Seniorfutter, ebenfalls mit Huhn. Applaws Trockenfutter begleitet die Katze mit Applaws Kitten, Adult bis Senior durch alle Stadien ihres Lebens.   

Applaws Katzenfutter – das Feuchtfutter für Katzen

Die Auswahl beim feuchten Applaws Katzenfutter ohne Zucker ist groß. Auch hier wurde auf alle schädlichen Inhaltsstoffe verzichtet und das Augenmerk auf die Gesundheit der Katze und die Akzeptanz des Futters gelegt. Zu beachten ist allerdings, dass das Feuchtfutter kein Alleinfuttermittel ist. Es ist eine Nahrungsergänzung, die Katzen belohnen und Katzen, die schlecht trinken, mit der notwendigen Feuchtigkeit versorgen sollen.

Applaws Cat Jelly Pouches zum Beispiel sind 70 g – Beutel mit mindestens 55 % Fleisch oder Fischanteil in Gelee, das aus pflanzlichem Gelierungsmittel hergestellt wird. Paté gibt es in der 60g-Schale, Dosen zu 70g und 156g. Allen Applaus Feuchtfuttersorten gemeinsam ist der hohe Fleisch- beziehungsweise Fischanteil von 55 – 75 %, die Flüssigkeit und  das Fehlen jeglicher Zusatzstoffe.

Applaws Katzenfutter Erfahrungen der Nutzer und Selbsttest

Die meisten Katzen sind keine Allesfresser, sondern eher heikel – genau wie meine. Schaut man sich die Nutzerbeurteilungen in den verschiedenen Foren und Medien an, so kann man zusammenfassend sagen, dass die Applaws Katzenfutter Erfahrungen äußerst positiv sind.

Um mich selber von der Qualität zu überzeugen habe ich daher das Applaws Katzenfutter im Test, mit einem der wohl kritischsten Probanden den ich kenne: meine Katzen. Für meinen Applaws Katzenfutter Test kann ich nur sagen, dass die Akzeptanz bei meinen Katzen gut ist und das bereits über einen längeren Zeitraum hinweg.

Beispiel für einen der wenigen ausführlichen Applaws Katzenfutter Tests (leider allerdings nur in englischer Sprache):

Das Feuchtfutter ist eine reine Fleisch- beziehungsweise Fischmahlzeit. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern wurde auf den Zusatz von Vitaminen, Mineralien und ähnlichem verzichtet. Das ist gut für alle, die ihre Katze natürlich ernähren möchten. Es reicht aber nicht aus, um die Katze mit allen notwendigen Mineralstoffen und Vitaminen zu versorgen, wenn das Feuchtfutter alleine gefüttert wird. Füttern Sie das Feuchtfutter idealerweise zusammen mit dem Applaws Trockenfutter Katze, das auch alleine eine vollwertige Katzennahrung darstellt.

Aber warum dann überhaupt Feuchtfutter füttern?

Theoretisch reicht das Applaws Katzentrockenfutter absolut aus. Und wenn Ihre Katze viel trinkt, zum Beispiel weil sie einen Katzenbrunnen hat, dann ist Trockenfutter immer die beste und vollwertigste Art der Ernährung. Nur leider spielen da viele Katzen nicht mit. Trinken sie zu wenig, dann ist das  Feuchtfutter sehr gut geeignet, um Flüssigkeit aufzunehmen. Manche Katzen fressen ihr Trockenfutter auch nur gemeinsam mit dem Feuchtfutter, sowie meine. Untergemischt oder darauf gestreut, das ist je nach Katze verschieden. Da im Applaws Trockenfutter Katze alle Nährstoffe ausreichend vorhanden sind,  ist das Applaws Feuchtfutter ideal als Ergänzung dazu. Meinen Katzen schmeckt es hervorragend. Ich muss kein Katzenfutter mehr selber machen. Mit hohem Proteinanteil nur aus tierischem Protein wird Ihre Katze auch vollwertig, gesund und artgerecht ernährt. Frisst Ihre Katze dagegen egal in welcher Form überhaupt kein Trockenfutter, so sollten Sie ein Feuchtfutter eines anderen Herstellers wählen, das als Alleinfutter geeignet ist.

Applaws Katze Trockenfutter mit Hühnchen, 1er Pack (1 x 7,5 kg)

4.4 von 5 Sternen (76 Bewertungen)

erhältlich ab
EUR 43,55

Applaws Katze Trockenfutter Kitten, 1er Pack (1 x 7,5 kg)

4.4 von 5 Sternen (25 Bewertungen)

erhältlich ab
EUR 40,08

Applaws Katzenfutter – die Preise für Trockenfutter und Feuchtfutter im Vergleich

Ganz preiswert ist das Futter nicht. Aber natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe können auch nicht zum Discountpreis verkauft werden, das sollte jedem klar sein. Das Feuchtfutter liegt je nach Anbieter und Mengenabnahme bei 0,90 Euro bis 1,50 Euro pro 60 g oder 70 g – Packung. Katzenfutter selber machen ist eventuell preiswerter, aber ob es vollwertiger ist, muss jeder selbst entscheiden. Das Trockenfutter liegt je nach Händler und Packungsgröße bei 5 Euro bis 24 Euro pro Kilogramm im Internet. Der Unterschied ist gravierend. Wer sparen will, sollte also unbedingt vergleichen und zu den größeren Packungen greifen. Ich kaufe es ohnehin im Internet, da es im Fachhandel in meiner Nähe gar nicht oder nur unregelmäßig erhältlich ist. Es liegt trotz des hohen Fleischanteils preislich noch etwas unter den anderen Premiummarken wie zum Beispiel Royal Canin und ist damit sicherlich eine gute Alternative. Ein hochwertiges Katzenfutter also das es zu probieren lohnt.

Hochwertiges Katzenfutter: Für den Stubentiger soll`s nur das Beste sein!

Würden Sie etwas essen, das aus undefinierbaren Zutaten besteht? Darum informieren Sie sich zum Wohle Ihres Stubentigers und kaufen Sie nur hochwertiges Katzenfutter. Nicht jedes marktübliche Katzenfutter besteht aus hochwertigem Fleisch, sondern aus einer Mixtur aus Schlachtabfällen, Geschmacksverstärkern, Gammelfleisch, künstlichen Enzymen und Vitaminen. Sogar bei Marken, in denen die Katze schon beim Anblick der Futterpackung schnurrt!

Aber wie finden Sie gutes Katzenfutter, das Katze und Besitzer glücklich macht?

Katzen sind Carivoren, also reine Fleischfresser! Prüfen Sie die Angaben des Herstellers auf der Packung, wieviel Fleisch tatsächlich enthalten ist. Bestes Katzenfutter muss nicht zwangsläufig das teuerste Katzenfutter sein, gutes Katzenfutter und vor allem Katzenfutter ohne Zucker oder Katzenfutter mit hohem Fleischanteil. Optimal ist ein Fleischgehalt von 85 bis 95 Prozent oder Bio Katzenfutter. Schließlich haben Frauchen und Herrchen auch genug Bioprodukte in ihrer Küche, warum dann nicht auch mal Bio Katzenfutter?

Sie können Katzenfutter selber machen – so wissen Sie genau, was bestes Katzenfutter ist und was enthalten ist. „100 Prozent Fleisch“ bedeutet nicht, dass wirklich 100 Prozent Fleisch in der Dose enthalten sind. Die Prozentangabe bezieht sich lediglich auf die Tatsache, dass das Fleisch selbst zu 100 Prozent frisch ist! Ein Grund mehr zu überlegen, ob man Katzenfutter selber machen sollte oder einem Gourmet Katzenfutter vertrauen mag.

Was ist gesund für Ihre Katze?

Hochwertiges Katzenfutter sollte getreidefreies Katzenfutter sein. Es darf keinen Zucker enthalten, denn der lockt die Katze nur zum Futternapf, aber brauchen tut sie ihn mitnichten. Katzen schmecken gar nicht süß! Vorsicht bei Bezeichnungen wie Rübenschnitzel, Dextrose, Sorbit, Glykogen oder ähnlichem, denn gesundes Katzenfutter und auch Gourmet Katzenfutter darf keinen Zucker, kein Soja und keinen Reis enthalten. Ihre Kitty will Fleisch, nichts anderes. Katzenfutter mit hohem Fleischanteil und getreidefreies Katzenfutter sind die beste Wahl, denn schließlich soll Ihre Katze ihre neun Leben genießen und auch Ihnen noch lange Freude bereiten. Neben Katzenfutter hoher Fleischanteil oder Katzenfutter ohne Getreide und Zucker sind fettlösliche Vitamine wie A, D, E und K sowie Mineralstoffe ratsam.

Felix Katzennassfutter Sensations Fleisch Mix 100 g, 24er Pack (24 x 100 g)

4.0 von 5 Sternen (93 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab

Animonda Carny 83350 Adult Mix1 12 x 400 g – Katzenfutter

4.3 von 5 Sternen (99 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab
EUR 16,65

Wie wird Katzenfutter getestet?

In den Tests von hochwertigem Katzenfutter, die von Institutionen wie Stiftung Warentest oder Ökotest regelmäßig durchgeführt werden, wurde im Falle von Stiftung Warentest lediglich nachgeprüft, ob die auf dem Etikett angegebenen Zutaten im Futter nachweislich enthalten waren. Ob hochwertiges Katzenfutter vorliegt, also Katzenfutter getreidefrei, Katzenfutter bio und für die Katze wirklich geeignet ist oder welche Inhaltsstoffe sich tatsächlich in dem Futter befinden, das blieb ungeklärt.

Fürs Kätzchen nur das Feinste!

Hersteller wie Lucky Kitty, Edenfood, Pfotenliebe, Lunderland, Katzengenuß oder Om nom nom bieten nicht nur hochwertiges Katzenfutter, sondern auch gesundes Katzenfutter oder hypoallergenes Katzenfutter. Lucky-Kitty bietet eine umfangreiche Palette an mit hochwertigem Katzenfutter wie zum Beispiel Lucky-Kitty-Nassfutter mit 95 Prozent Fleischanteil in Lebensmittelqualität, das mit hochwertigen Proteinen und geringem Phosphatgehalt ideal ist für Senioren-Katzen, als Allergiefutter für Allergiker-Katzen oder auch für Katzen mit Nierenerkrankungen. Praktisch ist das Lucky-Kitty Premium Katzenfutter Probeset sowie in den Geschmacksrichtungen Rind, Fisch oder Pute.

Trockenfutter oder nicht? Worauf sollten Sie achten!

Gutes Trockenfutter von Power of nature „Natural Cat“, GranataPet oder Orijen, Royal Canin, Felix oder One enthält Füllstoffe und Bindemittel wie Getreide oder Rübenschnitzel, was kaum als Katzenfutter getreidefrei bezeichnet werden kann. Die darin enthaltenen Konservierungsstoffe belasten den Organismus Ihrer Katze. Trockenfutter kann eventuell auch Diabetes, Fettleber oder Zahn- und Darmerkrankungen auslösen. Wenn Trockenfutter verabreicht wird, braucht Ihre Katze dringend auch viel Wasser, um das Katzenfutter ohne Zucker zu verdauen. Lucky Kitty ist ein Hersteller, der bei seinen Angaben auf den Etiketten für Katzenfutter bio oder andere Produkte sehr genau ist.

Luxus bedeutet nicht immer Topqualität bei Katzenfutter

Es muss nicht das teuerste Katzenfutter oder teures hypoallergenes Katzenfutter das beste Futter für Ihre Lieblingskatze sein. Bei Katzenfutter-Sets mit insgesamt 800 Gramm liegt der Preis bei ungefähr 11,80 Euro, bei einem Set mit 1,2 Kilogramm bei rund 14,90 Euro. Bedenken Sie aber, dass hochwertiges Katzenfutter nicht überteuert sein muss. Katzenfutter hoher Fleischanteil, das nicht aus Fabrikfutter stammt, ist teuer, allerdings benötigt Ihr Stubentiger dann davon auch nicht so viel, weil der Nährstoffgehalt höher ist. Katzenfutter ohne Getreide und Zucker ist viel bekömmlicher für empfindliche Katzenmägen. Außerdem sollten Sie bedenken, dass hochwertiges Katzenfutter zwar teurer in der Anschaffung ist, sich diese Investition aber im fortschreitenden Alter Ihrer Katze relativiert. Ist die Katze schlechter versorgt gewesen, rächt sich das mit hohen Tierarztausgaben und Spezialfutter.

In diesem Sinne: Viel Freude mit Ihrer Katze, die aktiv und gesund ist und sich an hochwertigem Katzenfutter erfreut, ein wahres Schleckermäulchen!

 

Orijen Katzenfutter Cat 6,8kg

4.6 von 5 Sternen (39 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab

Applaws Katze Trockenfutter mit Hühnchen, 1er Pack (1 x 7,5 kg)

4.4 von 5 Sternen (76 Bewertungen)

jetzt 0% reduziert – erhältlich ab
EUR 43,55